Letzte Aktualisierung: Freitag, 15. Februar 2019 

Schön, wenn Ihnen der nächste GEMEINDEBRIEF etwas wert ist!

Wir danken Ihnen herzlich, wenn Sie bereit sind, die mit viel Arbeit und Liebe zum Detail erstellten Gemeindebrief durch Ihre Jahresspende zu fördern. Der dem aktuellen Gemeindebrief beigefügte Überweisungsträger möchte Ihnen dies ganz leicht machen.

Es grüßen Sie herzlich aus der Schluss-Redaktion:
Johannes Dose und Markus Deckert

Unser Gemeindebrief ist ökologisch!


Liebe Gemeindebrief-Leser, wie Sie anhand der beiden Gemeindebriefe sehen, möchten wir mit der Produktion einen ökologischen Beitrag leisten. Den neuen Gemeindebrief lassen wir ab 2018 bei der

GemeindebriefDruckerei Groß Oesingen drucken. Ein Blauer Engel zeichnet das Produkt mit dem Namen „Dachs“ aus, bei dem ein Naturschutz-Karton zur Anwendung kommt. Bei einer Auflage von 1.500 Stk. werden gegenüber Normalpapier 1.795 Liter Wasser, 154 kWh Energie und 113 kg Holz eingespart.*

Wir freuen uns über Ihre bisher zustimmende Resonanz.

Johannes Dose und Markus Deckert

* Grundlage der Berechnung bilden Durchschnittswerte die das Umweltbundesamt veröffentlicht hat.

Kirchenreinigung am Sonnabend, den 13. April

Von 8 bis 12 Uhr wollen wir unser Gotteshaus und das Umfeld der Kirche gründlich reinigen. Helferinnen und Helfer fast jeden Alters sind mit Arbeitsgeräten herzlich willkommen. Für einen kleinen Imbiss wird gesorgt sein.
Ansprechpartner: Hausmeister Andreas Keßler (Tel. 0170/700 81 06)

Friedhofsnachrichten

Für die kommende Frühjahrs- und Sommerbepflanzung steht Ihnen ein breites Angebot an Pflanzen in unserem Verkaufszelt in der Friedhofsgärtnerei zur Verfügung. Weiterhin besteht auch unser Verkaufsangebot von hochwertiger Komposterde. – Für laufend eingehende Spenden zugunsten der Wiederinbetriebnahme der Friedhofsglocke (Aufruf im letzten Gemeindebrief) sind wir Ihnen sehr verbunden! Sie werden bald vom Fortgang der Planung hören können!

Dank

Viele Gründe und Adressaten für einen besonderen Dank sind wieder zu nennen! Hilfreiche Hände, wache Blicke, die Bereitschaft, Zeit einzusetzen, sind nicht selbstverständlich. Die Helfer beim Seniorenadvent sind genauso zu nennen wie die der Nachtcafe-Saison oder die, die Engel, Sterne und Bäume für unsere Kirche bewegen! – Namentlich gedankt sei Familie Grahl/Graupa für wiederholte Christbaum-Spenden und auch einmal Frau Lamprecht, die wieder ein Weihnachtsfest umsichtig die Engelsgewänder und sonstigen Krippen-spiel-gewänder besorgte. – Spenden und Sonder-Einsätze haben die Erneuerung der Gemeinde-küche im Pfarrhaus ermöglicht.

Auch dafür herzlich Danke!

Loschwitzer Kirche bei Instagram


www.instagram.com/
kircheloschwitz/

Seit 18. Januar hat die Loschwitzer Kirche einen Account bei Instagram. Instagram ist ein Onlinedienst zum Teilen von Fotos und Videos, eine Art Microblog, über den man Meinungen austauschen und Beiträge bewerten kann. Von Zeit zu Zeit wird hier ein gut gelungenes Foto rund um die Loschwitzer Kirche von besonderen Ereignissen, Veranstaltungen oder Stimmungen erscheinen – natürlich unter Wahrung des Datenschutzes. Die Präsenz bei Instagram soll einen kleinen Einblick in eine lebendige Gemeinde geben und kann Hemmschwellen abbauen, uns kennenzulernen.

Johannes Dose

Einladung, sich einzubringen in die „Kinderkirche“

Das aktuelle Team der Loschwitzer Kinder-kirche: v.l.n.r.:
Saskia Winkel, Frank Proposch, Brigitta Strauch, Heiko Franke, Karoline Simmang-Emmerlich, Anne Kopp

Sonntag für Sonntag bieten wir parallel zum Gottesdienst Kirche extra für Kinder an. Damit dies so bleiben kann, bittet das Team um personelle Unterstützung. Man braucht, um bei der Kinderkirche mitzuwirken, keinen pädagogischen Ab?schluss. Es ist auch ganz gleich, ob man der Generation der Mamas und Papas oder Omas und Opas angehört. Auch Konfirmanden können mitwirken, ebenso interessierte Jugendliche im JG-Alter. Die Aufgaben sind vielfältig: Einerseits geht es natürlich um die eigenverantwortliche Übernahme von Kindergottesdiensten. Wer sich dafür interessiert, bekommt Materialien gestellt, um einen solchen Kindergottesdienst vorbereiten zu können. Andererseits braucht das Team an Fest-Tagen, an denen es besonders turbulent zugeht, Unterstützung.

Ehrenamt Prädikant

Steffen Grahnert wurde erneut mit dem Ehrenamt eines Prädikanten in unserer Gemeinde beauftragt. Auch in den nächsten sechs Jahren darf er Gottes Wort unter uns verkündigen und mit der Gemeinde Abendmahl feiern. Für seine Bereitschaft dazu sind wir ihm dankbar.
Gott schenke ihm für diesen Dienst viel Freude und Gottes Segen!

Pfarrer Markus Deckert

Neue Gemeindeküche im Pfarrhaus

Hinter diesem Fensterladen hat sich Großartiges getan: Die Gemeindeküche im Pfarrhaus wurde zu Jahresbeginn dank erheblicher Spenden erneuert und und bietet nicht nur den fürs Kirchen-Café und beim Elbhangfest Engagierten jetzt gute Bedingungen.

Visitation – wir bekommen freundlichen Besuch!

Bereits im Mai vergangenen Jahres angekündigt, werden die Schwesterkirchgemeinden Loschwitz und Hosterwitz im März visitiert. Superintendent Behr, Kirchenmusikdirektor Weigert, Bezirkskatechet Hermann und weitere Vertreter des Kirchenbezirkes Dresden-Mitte haben sich eingeladen, unsere Gemeinden noch näher kennenzulernen und die in ihnen vielfältig geleistete haupt- und ehrenamtliche Arbeit näher in Augenschein zu nehmen.

Schon die Fülle an Veranstaltungen, die in der Visitationswoche 10. – 17. März aufgelistet ist, verrät etwas vom dichten Programm unseres Miteinanders in den verschiedenen Generationen hier am Elbhang. Da die letzte Visitation unserer Gemeinde, 2005, schon eine Reihe von Jahren zurückliegt, ist dieser Besuch für die meisten Kirchvorstände und manches Gemeindeglied eine neue Erfahrung. Mögen es Mitte März ermutigende und gesegnete Begegnungen werden!

Pfarrer Markus Deckert

Weltgebetstag 2019

Die Einladung zum Weltgebetstag werden Sie diesmal vermissen.

Der Termin, Freitag, 1. März, liegt innerhalb der Winterferienzeit – und es hat sich trotz aller guten Erinnerungen an die Abende der letzten Jahre diesmal niemand gefunden, der sich den Hut aufsetzte. Doch da auch Loschwitzer Kinder gemeindeübergreifend an Kinder-Bibel-Tagen beteiligt sind, die das Thema des Weltgebetstages aufnehmen, wird in diesem Jahr aufgerufen, der Einladung nach Weißig zu folgen:

Am Freitag, 1. März, wird es 17 Uhr in der Weißiger Kirche
einen Familien-Gottesdienst zum Weltgebetstag geben.

Der Frühjahrsbußtag am Aschermittwoch ...

liegt in diesem Jahr außerhalb der Ferienzeit – er wird mit einer Andacht des Konfirmandenjahrgangs 2018/20 begangen. Gern dürfen Sie unsere Gäste sein: Am Mittwoch, 6. März, 17 Uhr, in und vor der Kirche.

Jubelkonfirmation 2019

Auch in diesem Jahr fällt die Jubelkonfirmation auf den Trinitatis-Sonntag. Am 16. Juni werden wir die mit einem Sakramentsgottesdienst, beginnend 9.45 Uhr, begehen.

„Konfirmation“ leitet sich aus dem lateinischen confirmare – festmachen, bestärken – her. Und wer bräuchte das nicht, sich im Glauben bestärken zu lassen? Am besten gelingt das in der Gemeinschaft mit anderen. Deshalb laden wir alle, die vor 25, 50, 60, 65, 70, 75 oder 80 Jahren konfirmiert wurden, ganz herzlich zu einem Gottesdienst mit Segnung ein.
Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, beim Kirchencafe miteinander Erinnerungen auszutauschen.

Bitte melden Sie sich möglichst bald in der Kanzlei an und sagen sie es anderen damaligen Mitkonfirmandinnen und Mitkonfirmanden weiter.


© 2019